Home / Aktuelle Meldungen / Mit Laktoseintoleranz durch den Alltag
Laktose-Intoleranz

Mit Laktoseintoleranz durch den Alltag

Die Milchzuckerunverträglichkeit ist vor allem unter Erwachsenen weit verbreitet

Laktoseintoleranz ist in Deutschland weit verbreitet. Allein 15 % der Erwachsenen leiden hier an einer Milchzuckerunverträglichkeit, weltweit sind es sogar mehr als die Hälfte. Eco-World klärte in einem Bericht über die Laktoseintoleranz auf und gibt Tipps, wie betroffene im Alltag mit diesem Leiden umgehen können.

Laktoseintoleranz – wenn es an Laktase fehlt

Merkbar macht sich die Milchzuckerunverträglichkeit meist unmittelbar nach dem Essen, wenn laktosehaltige Speisen verzehrt wurden. Bauchschmerzen und Übelkeit sind häufige Begleiterscheinungen. Manchmal kommt es aber auch zu Kopfschmerzen oder gar Durchfall. Was oft zuerst als einfache Magenreizung abgetan wird, kann aber eine Unverträglichkeit gegen Laktose sein, zumindest dann, wenn es immer wieder auftritt. Auch wer zuvor nie Probleme mit Laktose hatte, kann plötzlich an der Intoleranz leiden. Grund ist das Enzym Laktase, oder besser gesagt das Fehlen dieses Enzyms, sodass der Milchzucker im Dünndarm nicht mehr in Galaktose oder Glukose gespaltet werden kann. Ob es sich tatsächlich um eine Laktoseintoleranz oder einen Reizdarm handelt, wird vom Arzt durch einen Ausatmetest diagnostiziert. Von veralteten IgG-Selbsttests und damit einhergehenden Diäten, die im schlimmsten Fall zu Mangelernährungen führen können, ist hingegen abzuraten.

Ernährungstipps: Ernähren ohne die Folgeerscheinungen der Laktoseintoleranz

Auch mit einer Milchzuckerunverträglichkeit lässt sich ein normales Leben führen. Es gibt immer mehr laktosefreie Produkte, wie zum Beispiel Milch oder Brot und das Angebot, das mittlerweile sogar Discounter führen, steigt ständig. Zudem sind auch einige Milchprodukte, darunter Hartkäse wie Gouda und probiotische Joghurts unbedenklich, da diese Produkte das Enzym Laktase enthalten. Auf Fertiggerichte sollte möglichst verzichtet werden, denn gerade Fertigsoßen kommen oft nicht ohne Laktose aus. Das Gleiche gilt für panierten Fisch oder Fleisch, Kroketten und Pommes. Wer in einer Kantine isst, verzichtet lieber auf diese Nahrungsmittel, wenn er sich vor den Folgeerscheinungen schützen möchte. Manchmal kann es auch helfen, den Koch um eine Erweiterung der laktosefreien Gerichte zu bitten. Viele nützliche Einkaufstipps und Aufschluss über laktosefreie und laktosehaltige Produkte geben auch diverse Medizin-Apps fürs Smartphone.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>