Home / Betroffenenberichte / Fructose-, Sorbit- und nun auch noch Histaminintoleranz

Fructose-, Sorbit- und nun auch noch Histaminintoleranz

Seit drei Jahren bläht sich mein Bauch nach dem Essen auf wie bei einer Schwangeren im 7. Monat – je später der Tag umso größer der Bauch! – und morgens-schwupp – alles wieder weg und es beginnt von vorne….
Zuerst wurde nach ca. einem halben Jahr über den üblichen Atemtest die Fructose-und Sorbitintoleranz festgestellt. Ernährungsberatungen folgten. Aber: Trotz eingehalter Diät blähte sich der Bauch manchmal lustig weiter auf! Besonders unverständlich war allen, dass ich eine Malzeit (unter Fructose/Sorbitaspekten zubereitet) mittags gut vertrug und diese abends wieder aufgewärmt plötzlich zum absoluten Blähbauch führte!
Eine Ärztin legte mir doch auch sehr nahe, eine gute Psychologin aufzusuchen – ich sei ja sehr angeschlagen und bräuchte professionelle Hilfe!

Eine fähige Ernährungsberaterin kam jetzt endlich nach 3 Jahren mittels genauester Auswertung meines Essverhaltens und deren Folgen auf den Trichter: Histamin! Und das ist tatsächlich des Rätsels Lösung: Besonders das aufgewärmte Essen überlasse ich jetzt dem Rest der Familie und ansonsten hilft mir Daosin. Wie gut, dass man bei Histaminintoleranz diesen Helfer hat!!!
Was mir jedoch fehlt ist ein Kochbuch, das Histaminintoleranz mit Sorbit-und Fructoseintoleranz berücksichtigt. Kennt sich da jemand aus?

Lasst euch nicht in die Psychoecke schieben – sucht weiter, es lohnt sich! Ulrike

Ulrike

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Über unbeschwert-essen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>