Home / Betroffenenberichte / Aufgebläht wie ein Luftballon

Aufgebläht wie ein Luftballon

Ich bin froh, daß es Menschen gibt, die ähnliche Beschwerden haben wie ich und die den verschiedensten Ärzten erfolglos die Türen einrennen. Bei mir ging es vor ca. 5 Wochen los. Ich hatte bei jeder Mahlzeit Schmerzen im Oberbauch, Völlegefühl und furchtbare Blähungen. Obwohl ich schnell an Gewicht abnahm, war es mir unmöglich, meine Hosen ohne Schmerzen zu schließen – ich war aufgebläht wie ein Luftballon und hatte entsetzliche Magenkrämpfe.

Nach einer Woche – als ich davon ausging, dass es etwas anderes als ein verdorbener Magen sein mußte, suchte ich meinen Hausarzt auf. Der untersuchte per Ultraschall Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse – alles in Ordnung. Für meine Beschwerden verschrieb er mir Tabletten gegen ein Magen/Darmgeschwür. Nach einer Woche bin ich wieder hingegangen, da keine Änderung festzustellen war. Es wurde eine Blutuntersuchung angeordnet, bei der alle Werte auf beste Gesundheit hinwiesen. Da mein Arzt nach eigenen Worten nicht wußte, was mir fehlen könnte, wurde ich zu einer Magen- und Darmspiegelung zu einem Internisten überwiesen. Der konnte nichts beunruhigendes feststellen und so hat mich mein Hausarzt mit einer Kurpackung gegen die Blähungen und mit dem guten Rat entlassen, ich sollte einfach abwarten.

Da ich inzwischen bemerkt habe, daß mein Unwohlsein irgendwie mit Milch und Milchprodukten zusammenhängt, bin ich heute zu einem Allergologen und habe mich auf eine Nahrungsmittelallergie testen lassen. Ergebnis: ich bin zwar auf einiges allergisch (u.a. auch auf Sojaprodukte, die ich statt Milchprodukte verwendet habe), aber eine Milchallergie habe ich nicht. Durch diese Leserbriefe ermutigt, werde ich auf jeden Fall einen Lactose-Test machen lassen. Übrigens: ich habe in den fünf Wochen meiner Beschwerden inzwischen fast 4Kg abgenommen – und das, wo ich normalerweise um jedes Kg Gewichtsabnahme kämpfen muß. Ich habe auch mehrmals am Tag helle, breiige Stuhlgänge, in denen sich unverdaute Nahrungsreste finden.

Mein Allgemeinbefinden ist inzwischen miserabel. Neben den strapazierten Nerven habe ich Gelenk- und Muskelschmerzen, die mir auch niemand erklären kann und bin den ganzen Tag müde und schlapp und habe zu nichts Lust. Viele Grüße an alle Leidensgenossen – zusammen sind wir stark!

Astrid R.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*