Home / Betroffenenberichte / Laktose-, Fruktose-, Sorbit- und Histaminintoleranz

Laktose-, Fruktose-, Sorbit- und Histaminintoleranz

Hallo Leute!

Erstmal möcht ich mich bedanken für eure Berichte. Sie haben mir sehr viel Mut gegeben.

Ich habe genauso meine jahrelangen Ärztegänge hinter mir wie ihr. Jedoch kann ich es den Ärzten nicht mal verübeln dass sie nicht auf mein Problem kamen, da ich im Gegensatz zu den meisten eigentlich an genau dem gegenteiligen Symptom leide, nämlich Verstopfung.

Jahrelang probierte ich dieses und jenes von allen möglichen Mittelchen bis über alle Arten von Ärzten, Energetikern, …
Am Anfang war es auch nur die Verstopfung, doch mit den Jahren nahmen die Problemchen zu. So weit dass ich zum Schluss fast schon nach jedem Essen Übelkeit, Völlegefühl, und aufgeblähten Bauch verspürte.
Gott sei Dank gibt es das Internet. Dadurch bin ich auf die verschiedensten Unverträglichkeiten aufmerksam geworden. Ich ließ mich dann letzten Sommer im Krankenhaus testen. Und siehe da, nicht psychisch, wie mir so viele einreden wollten, sondern Laktose-, Fruktose- und Sorbitintoleranz. Ich atmete echt auf, da ich endlich die Bestätigung für mich hatte mir das alles nicht einzubilden, wie mir natürlich auch einige unterstellten.
Da die Beschwerden jedoch nicht besser wurden ließ ich auch noch das Blut anschauen zwecks Histamin. Und siehe da: Auch hier ein positiver Befund.
Tja, das ist mein Leidensweg.

Nun bin ich daran das ganze irgendwie zu bewältigen. Es gibt Gott sei Dank schon Tage wo ich wirklich beschwerdefrei bin. Mein Ziel ist es, diese Tage zu vermehren.
Ich werde jedenfalls nicht aufgeben wieder ganz beschwerdefrei zu leben.
Euch auch noch viel Kraft, und: Lasst euch nicht unterkriegen.

Eure Manu

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*