Home / Betroffenenberichte / Endlich flacher Bauch

Endlich flacher Bauch

Habe bestimmt auch gute 3 Jahre gebraucht, bis ich nun (noch nicht mit Gewissheit), aber mit subjektiv sehr großer Sicherheit sagen kann, dass ich LI habe. Das erste Mal ist es mir aufgefallen, als ich nach Grillfest bei Freunden einen späten Café Latte getrunken habe und nach kurzer Zeit Bauchkrämpfe bekam, so dass ich kaum noch aufrecht sitzen konnte. Ich schob es damals auf den Eisbergsalat, dachte der ist kohlähnlich und schwer verdaulich ; – ich hatte Mal nach Kohlrabi ähnliche Bauchkrämpfe und schob es auf die Kohlrabi, weiß aber inzwischen, dass es wohl am Quarkdip lag. Dann fiel mir immer mehr auf, dass nach Mahlzeiten meine Bauchdecke sich entzündet anfühlte und mein Bauch mal mehr mal weniger aufgebläht war. Durchfall wie andere hatte ich nie, neige aber eh´ nicht zu Durchfall. Ich fand mich etwas damit ab, je nach Stress lenkte mich viel ab. Kaufte die T-shirts mit der Zeit nicht mehr eng anliegend. Vor einem halben Jahr verdichteten sich aber die Beschwerden so sehr, dass ich dachte ich esse jetzt dann gar nichts mehr, um nicht ständig diese Stunden des schmerzenden Bauches zu haben. Wohl und fit fühlte ich mich nur vor der nächsten Mahlzeit, wo die vorige schon verdaut war. Bei einer Einladung zum Raclette begab es sich, dass ich schon während dem Essen Schmerzen hatte und auch die Verdauungs- Zigarette kaum half. Um 2 Uhr Nachts erwachte ich und musste mich übergeben. Mein Schwager brachte mich auf die Idee Milch wegzulassen, bin ihm heute noch sehr dankbar dafür!! Zu Anfang war die Umstellung einigermaßen schwer, denn vor den Supermarktregalen zu stehen, die Inhaltsstoffe zu lesen und nicht an akuter Unterkühlung einzugehen ist gar nicht so einfach. Inzwischen komme ich seit 3 Monaten ganz gut klar. Ich vertrage Ziegenmilchprodukte und Schafsmilchjogurt/Käse ohne Probleme , mag Ziegenkäse glücklicherweise sehr gerne! Und habe wieder einen flachen Bauch!!! Fühle mich so gut und glücklich wie schon lange nicht mehr.
In der Zwischenzeit begab ich mich in Homöopathische Behandlung, wo ich aber noch keinen Erfolg sehe. Zum Allgemeinarzt wollte ich nicht, da ich befürchtete, dass ich durch die Internetforen schon mehr weiß als er und er mir zu Darm- Magenspiegelungen oder ähnlichem raten würde.

Nun habe ich leider seit ca. 4 Wochen das Problem, dass ich von Zucker ( egal ob dunkle Schokolade, Kekse, Apfel, oder Rosinen extrem Bauchweh bekomme. Ich beschloss gestern, dass ich mich nun doch testen lasse, da ich nicht weiß, ob es Candida oder FI ist. Ein Vorteil war natürlich über Weihnachten nichts Süßes zu essen, habe voll cool abgenommen, so ne gute Figur hatte ich die letzten 10 Jahre nicht mehr! Viel Glück für alle!

schischi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*